Fordson

Henry Ford machte Automobile durch Fließbandfertigung zur preisgünstigen Massenware  und experimentierte seit 1905 an einer ähnlichen Fertigung für Traktoren. Dabei stieß er auf anhaltenden Widerstand.

1905-1938 Fordon Story

1910

beschäftigt Henry Ford 6 Techniker in einer angemieteten Scheune, die an der Fließbandfertigung für Traktoren arbeiten.

1913

kauft Henry Ford ein Grundstück in Dearborn.

1916

werden Henry Ford von der Ford Motor Company alle Rechte an Traktoren für 50.000Dollar übertragen und er produziert fünf oder sechs Prototypen, die statt eines Rahmens einen tragenden Motorstrang besitzen. Diese werden auf Farmen der Fords getestet. Im August gründet Henry Ford gemeinsam mit Edsel Ford das Unternehmen Henry Ford & Son, das sich bis Jahresende mit 300 Mitarbeitern auf die Serienproduktion vorbereitet. Das Modell F mit 2hp und 4,3 Liter großem Vierzylinder-Ottomotor erscheint. Mit 1230 kg ist dieser sehr leicht und wird zu einem konkurrenzlos günstigen Preis von 750 US-$ verkauft.

1917

kauft ein Vertreter der Ford Motor Company im irischen Cork im Vereinigten Königreich ein Grundstück. Die Henry Ford & Son Limited wird gegründet, kann aufgrund mangelnder Arbeitskräfte aber erst 1919 mit der Produktion beginnen. Bis Ende des Jahres werden gerade mal 254 Traktoren gefertigt. Diese sind mit mit dem Schriftzug Fordson versehen.

1918

Henry Ford & Son schließt eine Vereinbarung mit der Britischen Regierung, und aus Dearborn werden 6000 Traktoren importiert. In Folge werden ähnliche Vereinbarungen mit einigen Bundesstaaten der Vereinigten Staaten sowie der Sowjetunion geschlossen. Im selben Jahr kann die Lieferung an das Britische Empire gemeinsam mit einer Lieferung von 1000 Traktoren an Kanada abgeschlossen werden. Im Juni des Jahres läuft in Cork die Produktion mit 5000 Traktoren im Monat an und wird bis Ende des Jahres auf 10000 Traktoren gesteigert.

1919

wird die Ford Motor Company vollständig von der Familie Ford übernommen und die Firma Henry Ford & Son wird im Juli  1920 aufgelöst.

1928

werden in Cork täglich 300 Fordson Traktoren gefertigt. Im selben Jahr hat Fordson in seiner Firmengeschichte über 700.000 Traktoren in den USA abgesetzt.  Später wird die Produktion in Dagenham fortgesetzt. Parallell entsteht die Ford N Serie und ab 1938 wird der Fordson E83W gebaut.