Heinrich Lanz

Die  Geschichte der Heinrich Lanz AG begann 1859  in Mannheim, als Heinrich Lanz in den väterlichen Betrieb eintrat. Zu diesem Zeitpunkt wurden hier Futterschneidmaschinen sowie Göpel und Getreide Dreschmaschinen importiert und repariert. 1878 begann man mit der eigenen Produktion von Lokomobilen. 1885 war Lanz ein Pionier der Arbeitssicherheit und baute in alle Maschinen Schutzvorrichtungen zur Vermeidung von Arbeitsunfällen ein. Nachdem man 1900 bereits die 10.000 Dampfmaschine ausgeliefert hatte, begann 1921 die neue Ära der Traktoren. Fritz Huber stellte den ersten Glühkopfmotor vor. Der erste Bulldog mit 12 PS lief mit nahezu jedem Treibstoff. Nachdem der Glühkopf Einzylinder Motor aufgrund der mehrzylindrigen lauf-ruhigen Konkurrenztraktoren zunehmend unpopulär wurde, war das Ende von Lanz abzusehen. So kam es, dass Lanz 1956 an John Deere verkauft wurde.

Lanz D1706

Baujahr: 1954
Bauzeit: 1956-1976
Leistung: 18,5-26,5 KW
Vorgänger: 401
Nachfolger: 421
weiterlesen

Lanz D2416

Baujahr: 1957
Bauzeit: 1955-1960
Leistung: 24 PS
Vorgänger: D2016
Nachfolger: D2816
weiterlesen

Lanz MD18S

Bauzeit: 1956-1963
Leistung: 32,5 PS
weiterlesen

Lanz Alldog 1315

Baujahr: 1958
Bauzeit: 1956-1957
Leistung: 13 PS
Vorgänger: 1305
Nachfolger: 1806
weiterlesen