Massey Ferguson TE-D 20

Nachdem Harry Ferguson kurz vor Ausbruch des 2. Weltkrieges die Dreipunktaufhängung erfand und die Kooperation mit David Brown sowie Fordson scheiterte, vertrieb er bald unter eigenem Namen: “Ferguson Ltd.” seinen einzigen Traktor, den TE-20 (TE steht für Tractor England). Dieser wurde in 16 Varianten angeboten. 1953 verkaufte er schließlich seine Firma an Massey-Harrys, woraus später Massey Ferguson hervorging.

Hier sehen Sie den TE 20 in der Variante TE-D von Stefan Süßner. Dieser verfügt über einen wassergekühlten 4 Zylinder-Motor mit 29 PS aus 2088cm³ Hubraum. Dieser weitestgehend mit dem TE-A 20 identischen Schlepper verfügt über einen wassergekühlten 4 Zylinder Otto Motor mit 29 PS aus 2088cm³ Hubraum. Das Getriebe stammt aus dem Hause Ferguson und verfügt über 4 Vorwärts- sowie 1 Rückwärtsgang