Lanz D2416

Der im Schlepperkalender im März gezeigte Lanz D2416 Baujahr 1955 von Familie Dister gehört zur als “Volldiesel” Bezeichneten Schleppern der Firma Lanz. Dieser erhielt durch eine größere Bohrung und einer Drehzahlerhöhung seine höchste Leistung und Leistete somit 24PS aus 2617cm³ Hubraum. Zur Serienausstattung gehört die Getriebezapfwelle sowie die 10-28er Hinterradbereifung. Der Auspuff war nach oben und nach unten Orderbar. Das Fahrerhaus gehörte hier zur Sonderausstattung. Ab 1957 wurde der 2416 mit Griechgängen ausgeliefert. Somit war es möglich eine Motorzapfwelle zu ordern. Des weiteren konnte der D2416 mit Motorbremse Atlas-Heckbagger sowie Hydraulischen Kraftheber geordert werden.

Fotografiert wurde dieser auf den Klausenberg unterhalb der St. Michaeliskapelle in Worms Abenheim. Die 1572 und 1720 im Baustil der Gotik wieder aufgebaute Kapelle fand im Handbuch der Diazöse Mainz 975 das erste mal erwähnung.

Baujahr: 1955 - 1960
Motor: Einzylinder Volldiesel
Bohrung / Hub (mm): 140/170 mm
Hubraum (cm³): 2617 cm³
Leistung / Nenndrehzahl (kW / 1/min): 17,6 kW/1050 U/Minute
Anzahl der Gänge: 6 Vorwärts- und 2 Rückwärtsgänge
Fahrgeschwindigkeit (km/h): Höchstgeschwindigkeit vorwärts 18,1 km/h,
Bereifung: Vorne 4.50-16 /Hinten 10-28
Masse (kg): 1490 Kilogramm
Maße (LxBxH): 2.587 x 1.667 x 1.890 mm
Radstand (mm): 1920